Veröffentlicht am

Rund­um-sorg­los-Pa­ket mit EUPHONY

In den Grundlagen Audio PC Software gingen wir auf die Wichtigkeit eines audiophilen Betriebssystems ein. Die laufenden Prozesse sollen für die Musikwiedergabe minimiert sein. Ein voll installiertes Windows 10 Pro kann über 200 Prozesse im Betrieb haben. Bei der Prozessminimierung ist immer auf das Gesamtsystem zu achten. Wenig Prozesse sind nicht automatisch mit gutem Klang gleichzusetzen.

Mit unserem fis Audio PC Windows 10 Pro Kit nehmen wir dem Käufer unseres fis Audio PCs die Arbeit der Optimierung ab. Das funktioniert sehr gut. Der Vorteil des weit verbreiteten Windows ist, dass viele (kostenlose) Zusatzprogramme und Treiber zur Verfügung stehen. Windows 10 ist von Haus aus bereits für die Medienwiedergabe optimiert, im Gegensatz zu den oft empfohlenen Windows Server Lösungen. Der Nachteil ist, dass die automatischen Updates bei der Optimierung abgeschaltet sind. Irgendwann ist das neue Aufsetzen des Systems daher zu empfehlen. Windows ist außerdem sehr komplex.

Ganz anders läuft es mit unserem fis Audio PC EUPHONY Kit. Dieses linuxbasierte Betriebssystem wurde allein unter dem Aspekt der audiophilen Wiedergabe entwickelt. Der Hersteller hat seinen Sitz in Zagreb, Kroatien. Der Kernel enthält die neuesten CPU- und E / A-Scheduler, wodurch die geringstmögliche Latenz erreicht wird. Die EUPHONY Benutzeroberfläche ist sehr einfach gehalten und erfordert überhaupt keine Computerkenntnisse. Euphony kann von jedem beliebigen Browserfähigen Gerät mit der Adresse http://euphony aufgerufen werden. Alternativ stehen auch Apps für Smartphones oder Pads zur Verfügung.

Als erstes werden die verschiedenen Playeroptionen angezeigt:

  • Stylus – native player
  • Roon Core – optional player
  • HQPlayer – upsampler
  • Networkaudio – HQP endpoint
  • Squeezelite – LMS endpoint
  • Roon – endpoint
  • Airplay – audio Server
Screenshot EUPHONY Auswahl Musik System

Beim Einrichten muss man sich nicht festlegen. Die Player können jederzeit und beliebig getauscht werden. Für den integrierten Stylus Player ist die Lizenz schon enthalten. Mit Tidal oder Qobuz kann in bester Qualität gestreamt werden. Für die Player wie Roon oder HQPlayer, sowie für die vorgenannten Streamingdienste müssen noch separat Lizenzen erworben werden oder es wird ein bestehender Account genutzt.

Das Betriebssystem kann mit der Updatefunktion unkompliziert aktuell gehalten werden. Wer vom schnellen Arbeitsspeicher (RAM) profitieren möchte, installiert EUPHONY im sogenannten Ram Root. Das gesamte Betriebssystem wird dann mit den niedrigsten Latenzen des Arbeitsspeichers ausgeführt. Es ist auch möglich den CPU Kernen mit der CPU Isolation verschiedene Aufgaben zuzuweisen, damit ein wirklich störungsfreier Betrieb möglich ist.

Aufgrund der drastischen Reduzierung der Prozesse auf die audiophile Wiedergabe ist der fis Audio PC besonders leistungsstark. So kann DSD1024 mit einem anspruchsvollen Modulator problemlos ausgeführt werden. Im Bild unten wird der Stream von Roon im Format FLAC 44.1kHz/24Bit vom HQPlayer auf DSD1024 mit dem Modulator AMSDM7 512+fs hochgerechnet und so in bester Qualität abgespielt. Wir berichteten in den Grundlagen Audio PC Oversampling von den hörbaren Vorteilen.

Screenshot Stream von Roon im Format FLAC 44.1kHz/24Bit und HQPlayer Oversampling auf DSD1024 mit dem Modulator AMSDM7 512+fs

Die einzelnen CPU Kerne können in EUPHONY überwacht werden. Zu sehen ist die Kernauslastung mit dem obigen Beispiel DSD1024. Wenn im Format PCM 44.1khz/16Bit abgespielt wird, liegt die Kernauslastung bei < 1%!

Screenshot Kernauslastung beim HQPlayer Oversampling auf DSD1024 mit dem Modulator AMSDM7 512+fs